Getriebezahnräder aus Pulvermetall

Neuste Entwicklungen in der Pulvermetallurgie (PM) für Getriebetechnik haben zu einigen technischen Vorteilen geführt, die OEMs die Möglichkeit geben, ihre werksinterne Produktionskette für Zahnräder signifikant zu verkürzen. PM ist heute eine attraktive Alternative für Strategien in der Zahnradfertigung von morgen.

Wie Getriebezahnräder von PM profitieren können

  • Funktionalität
  • Interne Dämpfung
  • Größenreduzierung des Synchrongehäuses
  • Optimierter Fußradius des Zahnrads
  • Einteilige Kompaktierung

Konstruktive Überlegungen bei der Arbeit mit PM-Zahnrädern

Um die Robustheit der Konstruktion zu verbessern, mussten kleinste geometrische Modifikationen mit den korrekten Materialdaten berechnet werden.

Erfahren Sie mehr über das Pressen und Sintern

Test von Elektromotoren im PoP-Center

Pulvertechnologie zur ersten Wahl machen

Ein Schlüssel zur erfolgreichen Produktentwicklung und Industrialisierung liegt in der engen Verbindung zwischen Werkstoff, Prozess und Konstruktion. Höganäs realisiert diese Verbindung durch eine enge Zusammenarbeit im PoP-Center.

Wie können wir Ihnen helfen?