Industrieabwässer

Wie funktioniert die Entfernung von Schadstoffen aus Industrieabwässern?

Cleanit® EC ist eine industrielle Wasseraufbereitungsmethode auf Basis der Elektrokoagulation, die Schadstoffe in Abwasser effizient trennt und entfernt.

Die Elektrokoagulation ist eine einfache und effektive Methode zur Erzeugung von Metallhydroxid-Koagulantien in Industrieabwässern durch Elektrooxidation von Metallen, wie Eisen und Aluminium. Cleanit EC ist eine von Höganäs entwickelte Technologie, die die Energieeffizienz deutlich verbessert und die Betriebskosten senkt. Das einzigartige Design von Cleanit EC gestaltet auch die Bedienung und Wartung des Prozesses einfach und unkompliziert.

Die Grundlagen der Elektrokoagulation

Energiequelle
Wie funktioniert die Entfernung von Schadstoffen aus Industrieabwässern?
M ist das Metall und X der Oxidationszustand des Metalls

Das Grundkonzept der Elektrokoagulation ist in der folgenden Abbildung schematisch dargestellt. Wenn Strom (DC) durch das System geleitet wird, werden Metallionen aus einer Opferanode mit Hydroxidionen freigesetzt und an der Kathode Wasserstoff erzeugt. Die Metallionen und Hydroxidionen verbinden sich zu polymeren Metall-Hydroxiden, die ausgezeichnete Koagulantien sind.

Die Elektrokoagulation ist in der Lage, verschiedene Schwermetalle, Metalloide, organische Substanzen, Schwebstoffe, Feststoffpartikel, Nährstoffe, Ammoniak, Nitrate, Nitrite, Phosphate usw. und sogar Krankheitserreger aus Industrieabwässern zu entfernen. Faktoren wie Stromdichte, pH-Wert, Elektrodentyp, Reaktionszeit usw. spielen bei der Bildung von Metall-Hydroxiden eine wichtige Rolle. Eine höhere Stromdichte erzeugt mehr Metallionen in der Lösung. Die Löslichkeit von Metall-Hydroxiden hängt stark vom pH-Wert der Lösung ab. Der pH-Wert ist außerdem wichtig für die Interaktion von Metallflockungsmitteln mit Schadstoffen.

Einzigartiges Elektrodendesign

Im Allgemeinen sind Eisen und Aluminium die Elektroden der Wahl, da sie wirksame Koagulantien bilden. Durch die Bildung von Metallionen verliert die Anode mit der Zeit an Masse und wird daher allgemein als Opferanode bezeichnet.

Die Einzigartigkeit der Cleanit EC Technologie besteht im Design der Elektroden. Die Elektroden werden mit einer patentierten Metallpulvertechnologie hergestellt, die individuell angepasst werden kann, um so ein ganz spezifisches oder breites Spektrum an Schadstoffen im Wasser zu entfernen. Aufgrund der einzigartigen Rohstoffcharakteristik dieser Metallpulver weisen die Cleanit EC-Elektroden ein sehr hohes Oberfläche-zu-Volumen-Verhältnis auf. Dadurch ist die Ionisationseffizienz der Elektrode höher, was den Elektrokoagulationsprozess energieeffizient und schneller macht.

Ein weiterer Vorteil von Cleanit EC ist, dass das Design und die Form der Elektrode flexibel sind. Alle Additive, Metalle, Größen, Formen und Oberflächen der Elektroden sind leicht anpassbar, je nach Bedarf der Wasser-/Abwasserbehandlung. Auch die Zusammensetzung der Elektrode ist flexibel, um entweder spezifische oder ein breites Spektrum an Schadstoffen im Wasser entfernen zu können.

Anpassbares Elektrodendesign.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Cleanit® EC