Boden-/Grundwassersanierung

Cleanit – effiziente Beseitigung von Bodenverunreinigungen

Cleanit® ist ein eisenbasiertes Medium, das Bodenverunreinigungen durch chemische und physikalische Wechselwirkungen entfernt. Cleanit weist eine sehr hohe Reaktivität auf, die durch eine gleichmäßige und langfristige Wasserstoffproduktion des Mediums bestätigt wird. Die kontinuierliche und konsistente Erzeugung von Wasserstoff ist wichtig für die Verbesserung bestimmter Mikroben, die organische Verunreinigungen wie Perchlorethylen (PCE), Trichlorethylen (TCE) und polychlorierte Biphenyle (PCBs) abbauen. Die Langlebigkeit der Medien ist zudem ein wichtiges Merkmal für die effektive Entfernung von Bodenverunreinigungen. Basierend auf unserer Laborstudie zur Erzeugung von Wasserstoff halten Cleanit Medien die Reaktivität etwa 18 Mal länger aufrecht als andere ZVI-Medien.

Nullwertiges Eisen (ZVI) für die Bodensanierung

Viele Böden sind durch natürliche oder anthropogene Aktivitäten kontaminiert, und die Zahl der kontaminierten Flächen steigt an.

Für die In-situ-Boden- und Grundwassersanierung werden seit Jahrzehnten eisenbasierte Medien einschließlich nullwertigem Eisen (ZVI) eingesetzt. Zu den Hauptverunreinigungen zählen Schwermetalle wie sechswertiges Chrom und Arsen sowie chlorierter flüchtiger organischer Kohlenstoff (C-VOC, z. B. Perchlorethylen (PCE), Trichlorethylen (TCE) und polychlorierte Biphenyle (PCBs)). Schwermetalle im kontaminierten Boden können mit nullwertigem Eisen durch Reduktion und Adsorption entfernt werden. Für die Entfernung von C-VOC, insbesondere von PCE/TCE, ist die mikrobielle Dehalogenierung weit verbreitet. Das PCE/TCE kann von bestimmten, im Boden lebenden Mikroorganismen – den sogenannten Dehalogenierungsbakterien – abgebaut werden.

Diese Mikroben sind jedoch in einem normalen Bodenumfeld nicht sehr aktiv. So konzentriert sich die typische In-situ-Bodensanierung darauf, das Wachstum der Dehalogenierungsbakterien zu fördern, indem sie eine Kohlenstoffquelle und ZVI-Medien als Elektronen-/Wasserstoffspender bereitstellt. Die Verwendung von nullwertigem Eisen kann über einen abiotischen Prozess zudem die direkte Reduktion von PCE/TCE verbessern. Gelegentlich wird eine Kombination aus ZVI-Medien und Oxidationsmitteln eingesetzt.

Cleanit – effiziente Beseitigung von Bodenverunreinigungen

Cleanit übertrifft andere ZVI-Medien.

Die Laborbewertungen zeigen, dass Cleanit Medien eine achtmal höhere Wasserstoffproduktion im Vergleich zu anderen ZVI-Medien aufweisen. Darüber hinaus ist die Gesamtausbeute der Wasserstoffproduktion 47 Mal höher als die anderer ZVI-Medien im identischen Testzeitraum. Die überlegene Wasserstoffproduktion der Cleanit-Medien ist ein starker Indikator für die hohe Reaktivität und Langlebigkeit der Medien. Darüber hinaus neigen andere ZVI-Medien dazu, den pH-Wert im Boden zu erhöhen. Cleanit-Medien halten hingegen den pH-Wert des Bodens im Umkreis im neutralen Bereich, was eine optimale Voraussetzung für Mikroorganismen ist und den Einsatz von Chemikalien zur pH-Kontrolle reduziert.

Lesen Sie mehr über die Funktionsweise von Cleanit®