Nachhaltigkeit

Die REACH-Verordnung der EG

Die europäische Chemikalienverordnung REACH (Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien) soll über die gesamte Lieferkette hinweg bessere Informationen über die Wirkung von Substanzen sicherstellen und so einen besseren Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt vor Risiken durch Chemikalien gewährleisten. In der Praxis müssen alle Substanzen registriert werden, von denen mehr als eine metrische Tonne pro Jahr in der EU hergestellt oder in die EU importiert wird.

Höganäs Sweden AB hat in diesem Zusammenhang die Substanzen Eisen, EAF-Stahlwerksschlacke, Kupfer, Molybdän, Mangansulfid, Eisen(III)-phosphid, Nickel, Chrom, Silizium und Aluminium registrieren lassen. Höganäs Belgium S.A. hat Eisen, Nickel, Molybdän, Chrom, Phosphor, Silizium, Wolfram, Bor, Kobalt und Silicafume registrieren lassen. Alle weiteren Substanzen werden über Vertriebsketten eingekauft, für die es bereits REACH-Registrierungen gibt.

Kontakt

Ingalill Nyberg
REACH-Koordinator