Reibung

Mit Reibungswerkstoffen Geräuschbildung, Kosten und Verschleiß Einhalt gebieten

Reibungswerkstoffe kommen in Brems- oder Trommelbremsbelägen von Autos, Nutzfahrzeugen, Flugzeugen, Motorrädern, Zügen und Geländefahrzeugen sowie in anderen industriellen Anwendungen zur Anwendung.

Bei Bremsen sorgen Know-how und Werkstoffe dafür, ob Geräusche entstehen oder der Bremsvorgang sanft vonstattengeht. Eisenpulver bietet eine ausgezeichnete Kombination von Robustheit und reduzierten Kosten für Halbmetallbremsbeläge und gesinterte Bremsscheiben.

Höganäs bietet das weltweit umfassendste Sortiment an Eisenpulvern für Reibungsanwendungen. Dank geringer Schüttdichte ermöglichen unsere Pulver die Reduzierung des Bremsgewichts und des Gesamtmaterialverbrauchs. Die hohe innere Porosität und große Oberfläche sorgen zudem für verbesserte Bremsflächen und Verschleißeigenschaften.

Vorteile:

  • Geringeres Bremsgewicht und geringerer Materialverbrauch
  • Verbesserte Bremsflächen und hervorragende Belag- und Rotorverschleißeigenschaften
  • Geräuschminimierung
  • Konsistente Pulver sorgen für gleichmäßige Produkte

Metallpulver tragen zu einem nachhaltigen Wachstum bei

Die Metallpulvertechnologie bietet endlose Möglichkeiten. Unsere Kunden können mit ihr nicht nur ihren Material- und Energieverbrauch reduzieren, sondern auch neue und bessere Techniken nutzen, um ihre Endprodukte noch effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

Wir glauben, dass die inhärente Kraft von Metallpulvern in einem noch viel größeren Maßstab genutzt werden kann, als dies heute getan wird. Wir sind außerdem überzeugt, dass Metallpulver zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können. Mit unseren Metallpulverlösungen tragen wir dazu bei, viele der drängenden Herausforderungen der heutigen Gesellschaft zu lösen. Hierzu gehören die Ressourcenknappheit, der Mangel an sauberem Wasser und der Bedarf an erneuerbaren Energien.

„Wir inspirieren die Industrie dazu, mehr mit weniger zu erreichen, um so für die künftigen Generationen nachhaltig eine lebenswerte Welt zu schaffen.“