Fe6.5Si

Hochlegiertes Fe6.5Si wird hauptsächlich für weichmagnetische Hochfrequenzanwendungen in sogenannten Staubkernen eingesetzt. Das Pulver ist schwierig zu verdichten und erfordert hohen Druck (1000 - 2000 MPa) und einfache Formen. Das Pulver kommt unverdichtet häufiger zum Einsatz. Bauteile werden unter Beimischung eines isolierenden Bindemittels gebildet. Ausgezeichnetes DC-Bias-Verhalten, gute Temperaturstabilität, hohe Sättigungsinduktion, geringe Magnetostriktion (geringes Rauschen).

Download