Umstellung auf Zahnräder aus Pulvermetall (PM)
Anwendungsfall

Umstellung beim Smart Fourtwo auf Zahnräder aus Pulvermetall

Im Jahr 2008 hat Höganäs gemeinsam mit KBE+ das Getriebe des Smart Fortwo umgestaltet. Ziel war die Konstruktion eines für Pulvermetallurgie (PM) geeigneten, leichteren Getriebes, das ohne Einbußen bei der Zuverlässigkeit in das ursprüngliche Getriebegehäuse eingebaut werden kann. 

Dieses Getriebe enthält 8 PM-Zahnräder, was der bei dieser spezifischen Bauweise maximalen Anzahl austauschbarer Zahnräder entspricht. Alle Zahnräder wurden gepresst und gesintert, um die höchstmögliche Dichte zu erreichen. Der Smart Fortwo-Testwagen stand als kostenloses Mietfahrzeug allen Mitarbeitern von Höganäs zur Verfügung und hat über 200.000 Kilometer ohne sichtbaren kritischen Verschleiß zurückgelegt.

Gesamten Studienbericht lesen