Weichmagnetische Antriebskomponenten für den Koenigsegg Regera
Anwendungsfall

Weichmagnetische Antriebskomponenten für den Koenigsegg Regera

Als der Hyper-Sportwagenhersteller Koenigsegg im Jahr 2015 das Modell Regera auf den Markt brachte, handelte es sich um das bis dahin leistungsstärkste Auto mit Straßenzulassung weltweit. Der weichmagnetische Verbundwerkstoff Somaloy® von Höganäs ist ein wesentlicher Bestandteil seines innovativen Antriebsstrangs.

Der Koenigsegg Regera entwickelt 1.500 PS und beschleunigt in weniger als 20 Sekunden von 0 auf 400 km/h. Sein Geheimnis ist der einzigartige Antriebsstrang. Er besteht aus einem V8-Verbrennungsmotor und drei extrem kompakten Axialfluss-Elektromotoren von YASA Motors. Diese Motoren enthalten Somaloy-Bauteile, die von SG Technologies gepresst und produziert worden sind.

Seine 3D-magnetischen und die für eine endkonturnahe Formung relevanten Eigenschaften machen Somaloy zum optimalen Werkstoff für die kompakte Motorbauweise von YASA.

„Geringe Materialverluste und gute Herstellbarkeit sind wichtig, aber ebenso die mechanische Festigkeit des Werkstoffs. Das Resultat ist ein elektrischer Hochleistungsmotor mit sehr guter Haltbarkeit, auch unter den Einsatzbedingungen eines Straßenfahrzeugs“, erklärt Dr. Tom Woolmer, CTO und Gründer von YASA.

Koenigsegg hat sich wegen ihrer leichten und kompakten Bauweise für YASA-Motoren entschieden.

„Die drei Axialflussmotoren bilden die bis heute leistungsstärkste elektrische Antriebsgruppe der Automobilgeschichte, ersetzen die herkömmlichen Getriebe und sparen außerdem Gewicht. Das Drehmoment der YASA-Motoren hat in Kombination mit unserer führenden Maschinenbaukompetenz dem Regera ein konkurrenzloses Beschleunigungsvermögen verliehen“, sagt CEO Christian von Koenigsegg.

Höganäs unterhält seit langem Arbeitsbeziehungen mit YASA Motors und SG Technologies und unterstützt beide Unternehmen bei der Entwicklung und Produktion weichmagnetischer Verbundwerkstoffe.

Broschüre herunterladen   Erfahren Sie mehr über Somaloy®